Buchtipp – Indoor Gärtnern mit Miniaturgarten

///Buchtipp – Indoor Gärtnern mit Miniaturgarten

Buchtipp – Indoor Gärtnern mit Miniaturgarten

Miniaturgarte AusschnittVor 3 Wochen habe ich dieses Buch bei einer Freundin entdeckt, mit dem Sie sich Zuhause ein kleines grünes Reich schaffen können. Das Buch hat mir auf Anhieb so gefallen, dass ich es mir gleich ausgeliehen habe. Und inzwischen habe ich schon den ersten Minigarten für’s Wohnzimmer gemacht.

Im Sommer haben wir in unserem Garten immer Blumen und können viel Zeit im Grünen vor der Tür verbringen. Daher wäre ich nicht auf die Idee gekommen auch noch drinnen zu gärtnern – jedenfalls bis mir dieses Buch in die Hände gefallen ist.

MiniaturgartenTitel: Indoor-Gärtnern

Untertitel: Charmante Pflanzenarrangements und fantasievolle Miniaturgärten

Autorin: Isabelle Palmer

2014 Deutsche Verlagsanstalt

Isabelle Palmer lebt London und weiß wie wichtig es ist, einen Platz im Grünen zu haben. Sie ist bekannt für innovative, fantasievolle und schöne Pflanzideen für Balkon, Kübel und – nun auch für den Minigarten zuhause.

Indoor-Gärtnern bietet viele Möglichkeiten

Zuerst habe ich das Buch Indoor-Gärtnern einfach durchgeblättert. Schon die schönen vielen Farbfotos anzusehen macht Freude. Dann war ich fasziniert von den vielen Möglichkeiten einen Miniaturgarten zu pflanzen. Diese sind in 4 Kapiteln beschrieben:

  • Hinter Glas
  • Fundstücke
  • Hängende Gärten
  • Vor Tür und Fenster

Zum Beispiel gibt es schon im Kapitel 1 „Hinter Glas“ die verschiedensten Typen für den Miniaturgarten. So eignen sich Glasgefäße sehr gut für eine Wasserlandschaft. Auch Moose und Farne fühlen sich in Glasgefäßen wohl. Aber das Buch Indoor-Gärtnern zeigt auch Beispiele, wie man Kakteen und Sukkulenten in Glasgefäßen arrangieren kann. In Kombination mit Holz oder Steinen lassen sich unterschiedliche Miniaturgärten gestalten. Oder wie wäre es mit einer Strandszene?

Ganz sicher findet bei den Gestaltungsvorschlägen jeder Indoor-Gärtner seinen kleinen Traumgarten. Und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

In Kapitel 5

  • Geräte, Materialien, Techniken

wird es dann ganz praktisch. Von den 10 wichtigsten Tipps, Pflanzenporträts bis hin zu Details wir Pfropfen und die Handhabung schwieriger Pflanzen wird alles in Bild und Text klar und verständlich beschrieben. Und damit Sie auch lange Freude an Ihrem Miniaturgarten haben werden, gibt es auch Tipps zur Düngung, Schädlingen und Pflanzenkrankheiten.

Obwohl ich gerade jetzt im Sommer viel Zeit im Garten verbringe, konnte ich den Indoor-Garten Ideen mit den wunderschönen Fotos nicht widerstehen. Das Buch hat mich zu meinem ersten Miniaturgarten inspiriert. Das ist genau das Richtige für Einsteiger.

Mein Miniaturgarten für Einsteiger

Material: hohe Glas Vase, einige kleine Steine, Farn mit ein wenig Erde, Moosstückchen, größere Steine zu Dekoration

Miniaturgarten ganzPflanzen des Miniaturgartens:

  • Kleine Steine unten in die Glas Vase legen
  • Mit Wasser bis zum Rand der Steine auffüllen
  • Farn mit der Erde in die Mitte setzen (Die Farnblätter vorsichtig behandeln, da sie leicht knicken.)
  • Moosstückchen um den Farn arrangieren, damit der Farn Halt bekommt
  • Zum Schluss mit den größeren Steinen dekorieren

Dafür habe ich knapp eine halbe Stunde gebraucht.

Nun habe ich den Miniaturgarten schon seit 2 Wochen und er sieht immer noch frisch und grün aus und gedeiht gut. Beim Gießen des Miniaturgartens sollte man aufpassen, damit man die kleine Pflanzen nicht ertränkt oder verknickt.

Ich kann das Buch Indoor-Gärtnern uneingeschränkt empfehlen. Es ist ein Buch, das schon beim Ansehen Freude macht, inspirierend und motivierend, mit guten Beschreibungen und klaren Anleitungen. Und auch an interessanten Hintergrundgeschichten zu Gärten und Pflanzen fehlt es nicht.

Indoor-Gärtnern macht Spaß und ist nicht schwer. Vielleicht möchten Sie sich nun auch eine grüne Oase schaffen.

Viele Grüße,

moonbird

By | 2017-01-10T19:51:01+00:00 Juni 15th, 2015|Categories: Buchtipps|Tags: , , , , |1 Comment

About the Author:

Moonbird, heißt im alltäglichen Leben Karoline und verbringt so viel Zeit wie möglich in der Natur – am liebsten im Wald; Beruflich im Verlagswesen beschäftigt, daneben Meditationsleiterin. „Viele Menschen sehen sich heute als getrennt von der Natur. Es gibt hier den Menschen und dort die Natur. Ich fühle mich als Teil der Natur, verbunden mit allen Wesen. Menschen, Tiere und Pflanzen sind Mit-Lebewesen, auch wenn ich sie nicht immer verstehe – so leben wir doch gemeinsam in dieser Welt.“ Finden Sie uns auf Google+TwitterPinterestGoogle+ Autor

One Comment

  1. Jochen 24. Juni 2015 at 11:41

    Sieht super interessant aus! Ich bin leidenschaftlicher Gärtner, muss mich aber mittlerweile auf meinen Balkon beschränken, da ich in die Großstadt gezogen bin.
    Ich werde mir das Buch mal bestellen und meinen grünen Daumen in der Wohnung wieder aufleben lassen 🙂
    Danke für den Tip,
    Jochen

Comments are closed.