Küsten – Wanderung Teneriffa Nord

///Küsten – Wanderung Teneriffa Nord

Küsten – Wanderung Teneriffa Nord

Teneriffa bietet vielseitige Wanderwege. Wanderer können wählen zwischen Bergwanderungen mit teils sehr steilen Wegstrecken und Küstenwanderungen, die mit wenig Steigungen auskommen. 3 solche Küsten-Wanderungen haben wir inzwischen unternommen. Hier möchte ich die 1. Wanderung in Teneriffa entlang der Nord-Küste vorstellen.

Küsten – Wanderung Teneriffa Nord

Von San Juan de la Rambla nach Los Realejos

Wanderung Teneriffa Nord Los Realejos

Vorbei an traditionellen Häusern – Los Realejos

Im Februar 2014 haben wir diese Küstenwanderung gemacht. Unsere Gehzeit waren 1,5 Stunden auf dem Hinweg und ca. 1 Stunde zurück, Höhenunterschied ca. 100 m. Das lag wohl daran, dass wir auf dem Rückweg nicht so viele Fotostopps gemacht haben. Es ist eine leichte Wanderung und nur durch einen Barranco ist ein kurzes steiles Stück zu bewältigen, das aber auch gut angelegt ist.

Wanderung Teneriffa Nord Las Aguas

Symbol von Las Aguas

Unsere Wanderung beginnt in San Juan de la Rambla. Von dort laufen wir eine kleine Straße hinab nach Las Aguas. Las Aguas, ein ehemaliges kleines Fischerdorf, hat seinen ursprünglichen Charme bewahrt und es lohnt sich einen Abstecher durch die alten Sträßchen des Dorfes zu machen. Als Ausflugsziel war Las Aguas wegen seines Meerwasserschwimmbads ein beliebtes Ausflugsziel. Leider ist das wegen anstehender Renovierung geschlossen. Hinter dem Meerwasserschwimmbad endet die Straße und beginnt der Weg entlang der Küste.

Man kann den Weg nicht verfehlen und wir folgen ihm immer an der Küste entlang. Wir wandern hier auf dem Camino Real, einem alten Handelsweg. Ab und an kommen wir an traditionell kanarischen, schön renovierten Häusern vorbei. Viele davon können von Touristen gemietet werden.

Wanderung Teneriffa Nord San Juan de la Rambla

Blick zurück auf San Juan de la Rambla, vorne Las Aguas mit den alten Meerwasserschwimmbad.

Nach ca. 1 km erreichen wir den Ort El Rosario.

Teneriffa Nord

Eremita Rosario und davor ein stiller Ruheplatz.

Hier gönnen wir uns eine kurze Rast auf der kleinen Plaza gegenüber der Kapelle der Eremita del Rosario.

Nach ca. 0,5 km erreichen wir den Barranco de Ruiz. Bis hierin war der Weg ein Spaziergang. Nun wird er schmaler und führt uns ein kurzes steiles Stück, teilweise mit Felsenstufen hinab in den Barranco (=Schlucht). Barrancos sind ein ganz typische Landschaftform auf Teneriffa und auf jeder Wanderung muss mindestens ein Barranco durchquert werden.

Wandern von San Juan de la Rambla entlang der Küste

Weg durch den Barranco Ruiz. mit Margarite (Argyranthemum gracilis).

Der Barranco de Ruis lässt sich sicher und vergleichsweise bequem überwinden. Ab Grunde des Barranco können wir dessen Mündung zum Meer sehen. Wir sehen einige Bananenfelder und ansonsten verschiedene Büsche. Der Aufstieg auf der anderen Seite ist längst nicht so steil.

Wir gehen noch ein Stück weiter, an einigen Ferienhäusern vorbei, bis zum nächsten Barranco. Dort gibt es ein altes Wassersammelbecken, wo wir einen steilen lehmigen Weg hinabsteigen, der zum Glück mit einem wackeligen Geländer gesichert ist. Hier ist ein ca. 10 m hoher Felsen, den man besteigen kann. Dann führt eine kleine Brücke über den Barranco. Kurz dahinter endet der Küstenwanderweg. Bei ruhiger See kann man entlang dem schmalen Steinstrand bis zum Soccoro Strand weitergehen. An diesem Tag haben wir aber keine Wanderer gesehen, die dieses Wegstück noch in Angriff genommen haben.

Kanarisches Haus San Juan de la Rambla

Traditionelle Bauweise an unserem Wanderweg.

Wir sind hier umgekehrt und nach Las Aguas zurück gewandert. So konnten wir noch einmal den Blick auf das Meer, die beindruckenden Felsen und die schönen traditionellen Häuser und Pflanzen genießen.

 

 

 

 

 

Natur beobachten auf dem Küstenwanderweg von San Juan de la Rambla

Schon im Februar fielen uns die vielen Blütenpflanzen entlang dieses Wanderweges auf. Wo der Weg durch kleine Dörfer führt, sind überall Blumen gepflanzt. Auf dieser Wanderung auf Teneriffa Nord empfehle ich ein Pflanzenführer mitzunehmen.

Küsten Wanderung Teneriffa Nord von San Juan de la Rambla

  • Leichte Wanderung mit herrlichem Meerblick,
  • Vorbei an schönen traditionellen Häusern und Dörfern,
  • Abwechslungsreiche Flora, von Wildpflanzen und angelegter Bepflanzung,
  • Lässt sich gut an einem Vor- oder Nachmittag wandern.
Wandern Teneriffa Nord Mittagsblume

Mittagsblume (Carpobrotus edulis) am Wegesrand. Die Blätter sollen essbar sein, habe ich aber noch nicht ausprobiert.

Nehmen Sie etwas zu Trinken mit. Wir hatten an einem Wochentag unterwegs keine geöffnete Einkehrmöglichkeit gefunden. Nur in Las Aguas und San Juan de la Rambla gab es diverse Restaurants und Bars.

Wollen Sie schon mal das Wetter für diese Wanderung checken? Hier geht’s zur Webcam von San Juan de la Rambla.

 

Bevor Sie sich auf den Weg machen, lesen Sie bitte unsere „Hinweise zu den beschriebenen Wanderungen

 

 

By | 2017-01-10T19:51:33+00:00 März 21st, 2014|Categories: Teneriffa|Tags: |Kommentare deaktiviert für Küsten – Wanderung Teneriffa Nord

About the Author:

Moonbird, heißt im alltäglichen Leben Karoline und verbringt so viel Zeit wie möglich in der Natur – am liebsten im Wald; Beruflich im Verlagswesen beschäftigt, daneben Meditationsleiterin. „Viele Menschen sehen sich heute als getrennt von der Natur. Es gibt hier den Menschen und dort die Natur. Ich fühle mich als Teil der Natur, verbunden mit allen Wesen. Menschen, Tiere und Pflanzen sind Mit-Lebewesen, auch wenn ich sie nicht immer verstehe – so leben wir doch gemeinsam in dieser Welt.“ Finden Sie uns auf Google+TwitterPinterestGoogle+ Autor