Pflanzengeschichten – Wilde Frühjahrsblüher

///Pflanzengeschichten – Wilde Frühjahrsblüher

Pflanzengeschichten – Wilde Frühjahrsblüher

SingrünPflanzengeschichten bringen uns Pflanzen näher. Sie erzählen uns etwas über die Herkunft, Heilkraft oder Verwendung von Pflanzen. Manche sind auch einfach mythologische oder märchenhafte Geschichten. Wer öfter mit Kindern unterwegs ist, kann mit einer kleinen Pflanzengeschichte unterhalten, Interesse wecken und die Geschichten helfen, sich die Pflanzennamen und andere Merkmale zu merken.

Unsere Pflanzengeschichten beginnen mit der Schlüsselblume und Vinca.

Schlüsselblume (Primula veris)

Pflanzengeschichten Schlüsselblume

Schlüsselblume (Primula veris)

 

 

 

 

 

 

 

 

Name und Entstehung der Schlüsselblume haben eine himmlische Geschichte: Petrus, der uns bekannt ist als Hüter des Himmelstores, verlor eines Tages den Himmelsschlüssel und der Schlüssel fiel hinunter auf die Erde. Wo der Schlüssel auf die Erde fiel wuchsen viele Blumen und verbargen so den Schlüssel vor den Menschen. Petrus sandte die Engel aus, die den Schlüssel fanden und zurückbrachten. Geblieben auf der Erde sind uns die Schlüsselblumen, die auch Himmelsschlüssel oder Petri- /Peterblume genannt werden.

Vinca minor

Um Vinca, das im März auf Lichtungen und im Wald blüht, ranken sich viele Pflanzengeschichten. Dieser Bodenbedecker mit den 5-blättrigen violett-blauen Blüten stammt ursprünglich aus Südeuropa und Kleinasien. Es waren die Römer, die es in unsere Region mitbrachten und um ihre Anwesen herum anpflanzten. Heutige Vinca-Vorkommen in der Natur deuten auf alte römische oder auch mittelalterliche Siedlungen hin.

Der Name Vinca lässt sich auf 2 lateinische Wörter zurückführen: 1. „vincere“ = siegen, es deutet darauf hin, dass diese immergrüne Pflanze, über den Winter siegt. 2. „vincire“ = umwinden, da es in einigen Gegenden Brauch war zu verschiedenen Anlässen Vinca-Kränze zu binden. Auch unter dem deutschen Namen Singrün oder Immergrün ist Vinca bekannt.

Vinca wurde als Schutzpflanze vor allerlei Zauber und Krankheiten verwendet. Wohl auch darum wurde es von den Römern und später im Mittelalter gerne angepflanzt.

Pflanzengeschichten Vinca

Vinca minor (Immergrün, Singrün)

Alle Teile der Pflanze sind giftig. Sie wird in der Homöopathie als Heilpflanze verwendet.

Informationen zu Vinca als Heilpflanze gibt es hier.

 

 

 

Pflanzengeschichten

  • Unterhalten und lehren uns dabei neue Aspekte zu den Pflanzen,
  • Zeigen uns die „märchenhafte“ Seite von Pflanzen, jenseits von Bestimmungsbüchern und Pflanzenführern,
  • Geben viel altes, tiefes Wissen weiter,
  • Sind i.d.R. leicht zu merken und lassen sich gut mal auf einem Spaziergang einstreuen.

Bald werden weitere Pflanzengeschichten dazu kommen. Und wenn Sie auch schöne Pflanzengeschichten kennen, freue ich mich darauf, diese zu lesen.

By | 2017-01-10T19:51:33+00:00 März 31st, 2014|Categories: Pflanzen|Tags: , , |Kommentare deaktiviert für Pflanzengeschichten – Wilde Frühjahrsblüher

About the Author:

Moonbird, heißt im alltäglichen Leben Karoline und verbringt so viel Zeit wie möglich in der Natur – am liebsten im Wald; Beruflich im Verlagswesen beschäftigt, daneben Meditationsleiterin. „Viele Menschen sehen sich heute als getrennt von der Natur. Es gibt hier den Menschen und dort die Natur. Ich fühle mich als Teil der Natur, verbunden mit allen Wesen. Menschen, Tiere und Pflanzen sind Mit-Lebewesen, auch wenn ich sie nicht immer verstehe – so leben wir doch gemeinsam in dieser Welt.“ Finden Sie uns auf Google+TwitterPinterestGoogle+ Autor