Rezept – Frische Gemüsebrühe selber machen

///Rezept – Frische Gemüsebrühe selber machen

Rezept – Frische Gemüsebrühe selber machen

Instant Gemüsebrühe als Pulver hat oft eine lange Zutatenliste. Wenn Sie stattdessen diese Gemüsebrühe selber machen, wissen Sie genau was drin – nämlich nur frische Zutaten. Nur ein Viertelstündchen und schon hat man einen Vorrat an Konzentrat für viele Liter frische Gemüsebrühe.

Die Gemüsebrühe zum selber machen ist nicht nur gesund. Sie schmeckt auch herrlich frisch. Mit ihrem natürlich würzigen Geschmack steht sie dem Instantpulver in nichts nach und lässt sich genauso einfach verwenden.

Frische Gemüsebrühe selber machen – So geht‘s

Rezept für ein Glas (ca. 500 ml) Gemüsebrühe.

Zutaten: 2 Karotten, 1/4 Sellerieknolle, 1 mittelgroße Stange Lauch, 1 Petersilienwurzel, 1 rote Zwiebel, 1 Bund Petersilie (glatte, aber krause geht auch), 100 g Meersalz.

Zeit: ca. 15 Minuten.

Zubereitung:

Gemüse schälen und klein schneiden. Das Gemüse mit dem Meersalz in der Küchenmaschine mixen.

Das Konzentrat für frische Gemüsebrühe in ein sauberes Glas füllen (mit einem dichten Schraubverschluss). So hält sich sie sich im Kühlschrank aufbewahrt mehrere Monate.

Für einen Liter Gemüsebrühe nehmen Sie 1 Esslöffel des Konzentrats für frische Gemüsebrühe. Die selbstgemachte Gemüsebrühe kann in Rezepten anstatt von Instantpulver verwendet werden.

Gemüsebrühe selber machenTipp: Je nach Geschmack können Sie die Petersilienwurzel mit einigen getrockneten Tomate ersetzen.

 

Das Rezept für Gemüsebrühe eignet sich auch sehr gut als Grundlage für eine Fastenbrühe.

 

 

By | 2017-01-10T19:50:35+00:00 Februar 17th, 2016|Categories: Ernährung|Tags: , , , , , , |13 Comments

About the Author:

Moonbird, heißt im alltäglichen Leben Karoline und verbringt so viel Zeit wie möglich in der Natur – am liebsten im Wald; Beruflich im Verlagswesen beschäftigt, daneben Meditationsleiterin. „Viele Menschen sehen sich heute als getrennt von der Natur. Es gibt hier den Menschen und dort die Natur. Ich fühle mich als Teil der Natur, verbunden mit allen Wesen. Menschen, Tiere und Pflanzen sind Mit-Lebewesen, auch wenn ich sie nicht immer verstehe – so leben wir doch gemeinsam in dieser Welt.“ Finden Sie uns auf Google+TwitterPinterestGoogle+ Autor

13 Comments

  1. Elli 7. September 2016 at 13:05

    Das könnte man vielleicht auch in Eiswürfelbehältern einfrieren, Dann hält es länger.

    • moonbird 7. September 2016 at 15:38

      Hallo Elli, sicher kann man das Konzentrat der Gemüsebrühe auch einfrieren. Bei mir hält es sich monatelang im Kühlschrank und das reicht uns völlig aus.

  2. Andrea 10. Juli 2016 at 11:54

    Ich war jetzt hier in Köln bei uns auf dem Markt, und habe auf dem Gemüsestand einfach gefragt, ob sie Gemüse hätten, was nicht mehr verkauft werden kann weil es langsam zu alt wird, bzw. anfängt zu gammeln. Jetzt habe ich 6Liter Gemüsebrühe mit geschenktem Gemüse gemacht. Wie geil 🙂

    • moonbird 10. Juli 2016 at 22:53

      Das ist eine gute Idee. Man kann auch oft am Samstagnachmittag Obst und Gemüse günstig kaufen, weil es sich nicht über das Wochenende hält.

  3. Ute 21. Juni 2016 at 11:09

    Es geht nichts über eine selbstgekochte Brühe. Bei mir kommen allerdings noch Pimentkörner, Lorbeerblätter und Pfefferkörner mit hinein und etwas Liebstöckel. Viele Grüße von Ute

  4. Andrea 15. Juni 2016 at 17:24

    Schöne Zusammenstellung des Gemüses. Ich mache meist Gemüsebrühe von übrig gebliebenen Gemüseresten. Bevor ich wegschmeiße mache ich Brühe daraus. Manchmal hat man Möhren die schon weich werden, oder Zwiebeln die anfangen zu keimen. Um eine Brühe zu machen sind sie aber noch gut genug.

    • moonbird 16. Juni 2016 at 9:57

      Gute Idee mit den übriggebliebenen Gemüseresten. Das werde ich auch probieren. Danke, moonbird

  5. Mallorca Immobilien 13. Mai 2016 at 9:49

    Gutes Rezept! Danke! Gutes kann so einfach sein. Seitdem ich auf Mallorca lebe, habe ich mir auch angewöhnt, alles, was geht, selber zu machen! Schmeckt auch einfach tausendmal besser, als irgendein Fertigzeug!

  6. Viktoria 23. März 2016 at 8:08

    Eignet sich diese Gemüsebrühe auch für eine Diät? Ich wollte schon immer mal meinen Körper mit einer flüssigen Diät reinigen bzw. Entgiften. Soll sehr gesund sein.

    • moonbird 23. März 2016 at 17:26

      Hallo Viktoria,
      mit dieser Grundlage für Gemüsebrühe kannst du z.B. Suppen machen. Ich habe damit meine Fastenbrühe gemacht für das Heilfasten und es hat gut funktioniert.

  7. Daniel 28. Februar 2016 at 0:50

    Hmm lecker, das kenn ich noch von meiner Oma. Gibt nichts besseres bei einer Erkältung!
    Von Instant Gemühebrühe halte ich eher weniger, beim selbstgekochten weiß man wenigstens was drin ist.

  8. Lene 25. Februar 2016 at 17:01

    Schmeckt auch sehr gut mit Knollensellerie!

    • moonbird 29. Februar 2016 at 20:04

      Ist auch drin. Bei den Zutaten als 1/4 Sellerieknolle.

Comments are closed.