Rezept – Rhabarber Tartelette glutenfrei

///Rezept – Rhabarber Tartelette glutenfrei

Rezept – Rhabarber Tartelette glutenfrei

Rhabarberzeit, da muss einfach ein Obstkuchen her!

Da der Obstkuchen glutenfrei sein soll, habe ich nach einigem Experimentieren eine gute Methode gefunden.

Glutenfreies Gebäck – egal ob Brot, Brötchen oder Kuchen – ist bröckeliger, da das „Klebeeinweiß“ Gluten fehlt. Daher backe ich gerne kleinere Stückchen wie Muffins oder eben Tartelettes.

Tartelettes sind kleine Kuchen, die in speziellen Tarteletteformen gebacken werden. Sie sehen wie kleine runde Obstkuchenformen aus. Tartelettes werden meist aus Mürbeteig gebacken.

Ich habe mich bei den Rhabarber Tartelette glutenfrei für einen Quark-Öl-Teig entschieden, da dieser im Geschmack einem Obstkuchen aus Hefeteig ähnelt.

Der Quark-Öl-Teig hat sich bei uns für das glutenfrei Backen bewährt und schmeckt gerade bei süßem Gebäck besser als ein glutenfreier Hefeteig.

Hinweis: Normalerweise lässt man bei diesem Teig den Quark in einem Sieb eine halbe Stunde abtropfen. Da glutenfreies Mehl beim Backen etwas mehr Flüssigkeit vertragen kann, habe ich diesen Schritt hier weggelassen und ein gutes Backergebnis erzielt.

Rhabarber Tartelette glutenfrei – So geht‘s

Rezept für 6 – 7 Stück

Zutaten: 150g Magerquark, 4 – 5 EL Milch, 4 EL Pflanzenöl (möglichst geschmacksneutral), 70 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, Prise Salz, 250 g Mehl glutenfrei, 3 gestrichene TL Backpulver (nicht mehr, sonst schmeckt es vor), ca. 400 g Rhabarber, 3 – 4 EL Zucker.

Zeit: ca. 30 Minuten für die Zubereitung, ca. 20 Min. Backzeit im vorgeheizten Backofen bei 200°C.

Zubereitung:

Rhabarber schälen, in kleine Stücke schneiden und mit 3 – 4 EL Zucker vermischen und zur Seite stellen.

Die Formen der Tartelettes mit Butter oder Margarine einpinseln. Den Backofen  auf 200°C vorheizen.

Den Quark mit Milch, Öl, dem Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz und mit dem Handrührgerät gut verrühren.

Das Mehl  mit dem Backpulver vermischen und nach und nach (aber zügig) unter die Quarkmischung rühren.

Den fertigen Teil in 6 – 7 gleiche Teile aufteilen und Kugeln daraus formen. Diese Teigkugeln in die runden Tarteletteformen legen, flach drücken und gut darin verteilen.

Die gezuckerten Rhabarberstücken auf die Tartelettes verteilen und leicht andrücken.

Auf den Rost stellen und im vorgeheizten Backoffen ca. 20 Minuten backen.

Nach dem Backen abkühlen lassen. So ein Rhabarber Tartelette aus Quark-Öl-Teig schmeckt frisch am besten und sollte idealerweise am selben Tag gegessen werden.

Guten Appetit!

Hier noch ein Paar Tipps:

Die Tarteletteformen von Zenker verwende ich selbst zum Backen.

Die glutenfreien Mehle und Backmischungen vom Bauck Hof gehören für mich zu den Top-Produkten im Bereich „glutenfrei Backen“.

By | 2017-06-05T17:05:39+00:00 Juni 5th, 2017|Categories: Ernährung|Tags: , , , , , |Kommentare deaktiviert für Rezept – Rhabarber Tartelette glutenfrei

About the Author:

Moonbird, heißt im alltäglichen Leben Karoline und verbringt so viel Zeit wie möglich in der Natur – am liebsten im Wald; Beruflich im Verlagswesen beschäftigt, daneben Meditationsleiterin. „Viele Menschen sehen sich heute als getrennt von der Natur. Es gibt hier den Menschen und dort die Natur. Ich fühle mich als Teil der Natur, verbunden mit allen Wesen. Menschen, Tiere und Pflanzen sind Mit-Lebewesen, auch wenn ich sie nicht immer verstehe – so leben wir doch gemeinsam in dieser Welt.“ Finden Sie uns auf Google+TwitterPinterestGoogle+ Autor