T-Shirt Recycling – Beuteltasche aus altem T-Shirt

//T-Shirt Recycling – Beuteltasche aus altem T-Shirt

T-Shirt Recycling – Beuteltasche aus altem T-Shirt

Alte T-Shirts hat man immer wieder. Diese Methode aus einem alten T-Shirt einen Beutel zu machen, geht im Nullkommanichts – ganz einfach und schnell.

Darum möchte ich euch in aller Kürze vorstellen, wie dieses T-Shirt Recycling funktioniert.

T-Shirt RecyclingVon dem alten T-Shirt den Kragen und die Ärmel abschneiden. Es hat dann die Form eines Unterhemdes. Den unteren Rand des T-Shirt in schmale Streifen (Fransen) schneiden.

 

 

 

 

 

 

T-Shirt RecyclingDann immer zwei der schmalen Fransen miteinander verknoten. Achte dabei darauf, dass es jeweils ein Fransen von der Vorderseite und ein Fransen von der Rückseite des T-Shirts ist (so wie sie aufeinander liegen).

 

 

 

 

T-Shirt RecyclingSo sieht die fertige Tasche aus

 

 

 

 

 

T-Shirt Recycling – schnell und einfach

Dieses T-Shirt Recycling geht einfach uns schnell. Das Ergebnis ist eine leichte, elastische Beuteltasche. Sie ist nicht geeignet schwere Sachen damit zu tragen, aber große leichte Sachen lassen sich gut darin unterbringen. Ich nutze diese T-Shirt-Tasche zur Aufbewahrung von Sandspielzeug, so kann man das jederzeit mitnehmen.

Je nach Größe des alten T-Shirt entstehen beim T-Shirt Recycling größere oder kleinere Taschen.

Noch mehr Ideen für das Recycling alter Kleidungsstücke findest du im Buch „Es war einmal ein Hosenbein“.

By | 2017-05-14T16:44:07+00:00 November 5th, 2016|Categories: DIY kreativ|Tags: , , , , , , , |1 Comment

About the Author:

Moonbird, heißt im alltäglichen Leben Karoline und verbringt so viel Zeit wie möglich in der Natur – am liebsten im Wald; Beruflich im Verlagswesen beschäftigt, daneben Meditationsleiterin. „Viele Menschen sehen sich heute als getrennt von der Natur. Es gibt hier den Menschen und dort die Natur. Ich fühle mich als Teil der Natur, verbunden mit allen Wesen. Menschen, Tiere und Pflanzen sind Mit-Lebewesen, auch wenn ich sie nicht immer verstehe – so leben wir doch gemeinsam in dieser Welt.“ Finden Sie uns auf Google+TwitterPinterestGoogle+ Autor

One Comment

  1. Elke 13. November 2016 at 15:27

    Vielen Dank für die Idee. Sehr kreativ!

Comments are closed.