Wandern in Serfaus-Fiss-Ladis, Tirol

///Wandern in Serfaus-Fiss-Ladis, Tirol

Wandern in Serfaus-Fiss-Ladis, Tirol

In unserem Sommerurlaub fanden wir beim Wandern in Serfaus-Fiss-Ladis viele Wanderrouten. Von leicht bis schwierig, vom leichten kurzen Spaziergang bis zu Tageswanderungen, auf Forstwegen und Bergsteigen, das Wandern in Serfaus-Fiss-Ladis hat viel zu bieten.

Bei der Vielzahl der Wandermöglichkeiten kann ich hier nur ein paar unserer Highlights vom Wandern in Serfaus-Fiss-Ladis zeigen.

Wandern in Serfaus-Fiss-Ladis – Panorama Genussweg

Strecke: Ladis – Frommes Alp – Möseralm – Komperdell

Länge: ca. 18 km (kleinere Etappen möglich)

Gehzeit: 4,5 bis 5 Stunden

Höhenmeter: 1176 m (bergab)

wandern in serfaus-fiss-ladis

Der Panorama Genussweg war unser Einstieg ins Wandern in Serfaus-Fiss-Ladis. Dabei bekamen wir einen ersten Rundumblick auf die 3 Orte, das Inntal und die gegenüberliegenden Bergzüge. Für uns war diese Wanderung ein perfekter Anfang für den Wanderurlaub.

Dies ist ein leichter Wanderweg, familiengeeignet. Der Weg führt von Ladis über Frommes Alp und Möseralm zum Komperdell. Die insgesamt fast 18 km kann man in Etappen aufteilen, indem man an der Möseralm mit der Bergbahn hinabfährt.

Wir haben uns für die umgekehrte Variante entschieden, da wir die weite Sicht bei klarem Wetter am Vormittag nutzen wollen. Zunächst geht es mit dem Wanderbus nach Serfaus und von dort mit der Bergbahn weiter bis zur Mittelstation. Von dort weisen Hinweisschilder den Einstieg in den Panorama Genussweg. Das Panorama ständig vor Augen wanderen wir bis zur Möseralm und weiter zur Mittelstation der Fisser Joch Bahn. Auf diesem Wegstück ist recht viel los. Auf dem weiteren Weg wird es ruhiger. Nur vereinzelt treffen wir auf junge Familien.

Zum Einkehren empfehle ich die Frommes Alp. Hier sitzt man bei sonnigem Wetter auf der großen Holzterrasse, hat eine gute Aussicht und nette Bewirtung. Gestärkt und ausgeruht wandern wir hauptsächlich durch Wald in vielen Kehren hinab nach Ladis. Von dort fahren wir mit der Sonnenbahn zurück nach Fiss.

 

Wandern in Serfaus-Fiss-Ladis – Alpenrosensteig

Strecke: Fisser Joch – Schönjöchl – Frommes – Zirbenhütte – entlang der Abfahrtstrecke zurück zum Schönjoch

Länge: ca. 6 km

Gehzeit: ca. 2,5 – 3 Stunden

Höhenmeter: 520 m (bergab und bergauf)

wandern in serfaus-fiss-ladis

Bei klarem Wetter starten wir am Vormittag diese Rundwanderung. Es ist die ideale Halbtageswanderung, wenn schlechtes Wetter angesagt ist. Die Schönjochbahn bringt uns hinauf zum Fisser Joch. Vor Beginn der Wanderung müssen wir die Aussicht genießen. Dann geht es los auf dem Kunstweg. Das ist eine Wegstrecke, die mit Kunstwerken garniert ist. Ob die allerdings mit dem Bergpanorama konkurrieren können, möchte ich bezweifeln. Auf diesem Wegstück sind noch viele Spaziergänger unterwegs. Danach wird es dann ruhiger und man kann mit jedem Schritte den Bergfrieden spüren. Wir wanderen bergab Richtung Frommes I, dem ersten von zwei künstlich angelegten Seen. Am Seeufer kann man gut verweilen. Der Blick auf die umliegenden Berge und die glatte Wasseroberfläche, in der sich der Himmel spiegelt, strahlen Ruhe und Schönheit aus.

Dort biegen wir links ab auf den Alpenrosensteig. Nach kurzer Zeit befinden wir uns mitten drin in den Alpenrosen. Der Steig führt an einem Hang entlang und in dieser Richtung bergab. So blicken wir über die Alpenrosen, einige Kiefern, dahinter das nächste Tal und die umliegenden Berge. Etwas Entspannenderes kann ich mir kaum vorstellen. Unten angekommen liegt an Wiesen mit Wollgras die Zirbenhütte (im Sommer geschlossen). Von dort steigen wir den steilen Hang hinauf zum Fisser Joch.

Diese kurze Wanderung ist etwas anstrengend, erfordert festes Schuhwerk und geht streckenweise steil bergab (Fahrweg) und bergauf (Rückweg).

Wandern in Serfaus-Fiss-Ladis – Blumensteig

Strecke: Komperdell – Richtung Fisser Joch (breiter Weg) – vorbei an Abzweig Pensionistenweg  – Richtung Murmeltiersteig – von dort abbiegen links auf Blumensteig – Rückkehr zum Komperdell (Kölner Haus)

Länge: ca. 4 km

Gehzeit: ca. 2 Stunden

Höhenmeter: 222 m (bergab und bergauf)

wandern in serfaus-fiss-ladis

Von Serfaus bringt die Komperdellbahn die Wanderer zur Station Komperdell (Mittelstation zum Lazid). Von dort wenden wir uns Richtung Fisser Joch und wanderen auf einem breiten Weg. Zuerst biegt der Pensionistenweg rechts ab, dann der Quellensteig. Nach einem kurzen Wegstück teilt sich der Weg in Murmeltiersteig und Blumensteig. Mit jeder Abzweigung sind weniger Wanderer unterwegs. Das ist das Schöne am Wandern in diesem Gebiet. Sobald man die breiten Hauptwege verlässt wird es still und Bergfeeling kommt auf. Der Blumensteig führt sanft bergan über Blumenwiesen mit Arnika, Knabenkraut und anderen seltenen Alpenblumen. Im ersten Bereich des Weges sind Hinweisschilder zu den Alpenblumen aufgestellt.

Oben angekommen folgt ein Wegstück mit feuchtem Boden. Hier gehen wir über Holzbohlen. Die Vegetation verändert sich. Hier entdecke ich zum ersten Mal wilden Schnittlauch (sehr selten). Auch Wollgras und die seltenen Gebirgsrosen wachsen hier. Auf dem Fahrweg wandern wir zurück zum Komperdell. Am Ende unserer Rundwanderung kehren wir im Kölner Haus ein. Das Kölner Haus ist eine traditionelle Berghütte des Alpenvereins, die im Laufe der Zeit ausgebaut wurde. Sie hat aber noch ihren ursprünglichen Alpenhütten-Charakter erhalten. Daher ist das Kölner Haus eine gute Einkehr für Wanderer.

Wandern in Serfaus-Fiss-Ladis – Laudeck Sauerbrunn Rundweg

Strecke: Burg Laudeck in Ladis – Sauerbrunn – Waldheim – Ladis

Länge: ca. 4,5 km

Gehzeit: ca. 2,5 bis 3 Stunden

Höhenmeter: 322 m (bergab und bergauf)

ladis 2017

Dieser Rundweg ist selten begangen. Der Einstieg liegt links vom See in einer kleinen Straße. Wir steigen teils steil bergab über zunächst felsiges Gelände, dann durch Wald. Dieses Wegstück ist anspruchsvoll, der Rest der Wanderung höchsten mittelschwer. Dann kommen wir auf einer Wiese an und sehen über uns die Burg Laudeck – ein beeindruckender Anblick. Der Weg führt weiter bergab über Wiesen und durch Wald. Wann immer der Blick sich öffnet, schauen wir hinab ins Inntal.

Bis wir die ersten Häuser von Prutz auf dieser Seite des Inn erreichen, begegnet uns kein Mensch. Wir erreichen den Inn und beigen links ab. Am Sauerbrunn probieren wir das Heilwasser. Lecker ist was anderes. Dies ist eine der ältesten und bekanntesten Heilquellen Österreichs. Hier gehen wir entlang der Straße (sehr ruhig) an einem Campingplatz vorbei. Unser Weg biegt nach links ab. Von nun an müssen wir aufsteigen, zunächst auf der Straße, dann links abbiegend auf einem Fußweg durch Tannenwald, der an Grimms Märchen erinnert.

Kurz vor Ladis werden wir von einem heftigen Gewitter überrascht und können uns gerade noch vor einer Hütte unterstellen. Zum Glück ziehen Gewitter schnell weiter. Als der Regen etwas nachlässt, gehen wir weiter durch Ladis zur Burg Laudeck, dem Ziel unserer Wanderung.

 

Zum Wandern in Serfaus-Fiss-Ladis empfehle ich die Website mit vielen Wandertouren der Region.

Bevor Sie sich auf den Weg machen, lesen Sie bitte unsere „Hinweise zu den beschriebenen Wanderungen“.

By | 2017-11-13T10:25:00+00:00 November 12th, 2017|Categories: Österreich|Tags: , , , , |0 Comments

About the Author:

Moonbird, heißt im alltäglichen Leben Karoline und verbringt so viel Zeit wie möglich in der Natur – am liebsten im Wald; Beruflich im Verlagswesen beschäftigt, daneben Meditationsleiterin. „Viele Menschen sehen sich heute als getrennt von der Natur. Es gibt hier den Menschen und dort die Natur. Ich fühle mich als Teil der Natur, verbunden mit allen Wesen. Menschen, Tiere und Pflanzen sind Mit-Lebewesen, auch wenn ich sie nicht immer verstehe – so leben wir doch gemeinsam in dieser Welt.“ Finden Sie uns auf Google+TwitterPinterestGoogle+ Autor

Leave A Comment