Die Weih­nachts­en­gel aus alten Buch­sei­ten pas­sen zu jeder Weih­nachts­de­ko­ra­ti­on. Man kann sie auf­stel­len oder mit einem Faden – auch meh­re­re unter­ein­an­der – ins Fens­ter oder an Zwei­ge hän­gen. Außer­dem geben die Engel aus alten Buch­sei­ten einer Geschenk­ver­pa­ckung die indi­vi­du­el­le Note.

Man­che Anlei­tun­gen für das Engel fal­ten fügen noch einen Kopf z.B. aus einer Holz­per­le oder –kugel hin­zu. Ich fin­de, dass dies nicht nötig ist und die Engel auch so sehr deko­ra­tiv sind.

 

 

 

 

Bücher falten – Engel aus alten Buchseiten – So geht‘s

Mate­ri­al: Ein altes Buch, das sonst im Alt­pa­pier lan­den wür­de – Kle­ber oder Kle­be­stiftSchnur oder ein­fa­ches Geschenk­band – Sche­re.

TIPP: Beim Fal­ten der Engel habe ich fest­ge­stellt, dass sich das For­mat von Sei­ten aus einem Taschen­buch immer passt.

So kannst du einen Engel fal­ten:

Für einen Engel vor­sich­tig 2 Blät­ter aus dem Buch her­aus­rei­ßen.

Ein Blatt wird hoch­kant, das ande­re quer gelegt und gefal­tet. Das hoch­kant gefal­te­te Blatt wird spä­ter der Rock des Engels und das quer gefal­te­te Blatt wer­den die Arme.

Zuerst das ers­te Blatt hoch­kant in der Mit­te fal­ten. Dann von jeder Sei­te noch­mal zu Mit­te hin fal­ten, so dass es 4 gleich brei­te Abschnit­te ergibt.

 

 

 

Die­se 4 Abschnit­te jeweils noch­mal in der Mit­te zu einer Zieh­har­mo­ni­ka fal­ten. Die Zieh­har­mo­ni­ka aus Papier hat 4 tie­fe und 4 hohe Fal­ten.

Die Zieh­har­mo­ni­ka zusam­men­drü­cken und der Län­ge nach in der Mit­te umkni­cken. Die Sei­ten­flä­chen, die sich nun tref­fen, unten mit etwas Kle­ber zusam­men­kle­ben.

Das Unter­teil – Rock – für den Engel ist fer­tig.

 

Nun das zwei­te Blatt quer legen und in der Mit­te fal­ten. Dann von jeder Sei­te noch­mal zur Mit­te hin fal­ten, so dass es 4 gleich brei­te Abschnit­te ergibt.

So wei­ter fal­ten wie beim ers­ten Blatt. Aus dem zwei­ten Blatt im Quer­for­mat wird eine Zieh­har­mo­ni­ka mit klei­ne­ren und dop­pelt so vie­len Fal­ten wie beim ers­ten Blatt.

 

Dann auch die­se zwei­te Zieh­har­mo­ni­ka in der Mit­te kni­cken, so dass zwei gleich lan­ge Flü­gel ent­ste­hen. Hier aber nicht zusam­men kle­ben.

Nun den Teil der Flü­gel oben an den Rock­teil anle­gen, ein Stück Schnur oder Geschenk­band abschnei­den und die bei­den Tei­le zusam­men­bin­den.

 

 

Das Band kann abge­schnit­ten oder wie hier als Deko­ra­ti­on für den Engel ver­wen­det wer­den.

Fer­tig ist der Engel aus alten Buch­sei­ten.

TIPP: Noch schö­ner wer­den die Engel, wenn du für die Flü­gel eine wei­ße Buch­sei­te ohne Schrift ver­wen­dest.

Viel Freu­de beim weih­nacht­li­chen Bücher Fal­ten

Moon­bird

Wenn du wei­te­re Ide­en zum Bücher fal­ten suchst, dann schau doch mal in https://raempel.de/aus-alt-mach-neu-die-kunst-des-buecher-falten/

Auch aus alten Ansichts­kar­ten lässt sich noch was machen. Zum Bei­spiel Geschenk­an­hän­ger: https://raempel.de/postkarten-recycling-geschenkanhaenger-selber-machen/