Die­se Scho­ko­la­den­muf­fins glu­ten­frei wer­den ganz ohne Mehl geba­cken. Statt Mehl wer­den Kid­ney­boh­nen (aus der Dose) ver­wen­det. Ich habe die Scho­ko­la­den­muf­fins glu­ten­frei schon öfter nach die­sem Rezept geba­cken und sie sind immer gut gelun­gen. Du kannst sie auch Gäs­ten anbie­ten. Wer nicht weiß, dass die­se glu­ten­frei­en Muf­fins mit Kid­ney­boh­nen geba­cken wur­den, wird es nicht bemer­ken. Sie schme­cken sogar bes­ser, als Muf­fins mit übli­chem glu­ten­frei­em Mehl.

Rezept – Scho­ko­la­den­muf­fins glutenfrei

Rezept für 8 Schokoladenmuffins

Zuta­ten: 250 g Kid­ney­boh­nen (Abtropf­ge­wicht), 3 Eier, 80 g Jogurt lac­to­se­frei, 40 g Kakao­pul­ver, 90 – 100 g Zucker (je nach­dem, wie süß die Muf­fins wer­den sol­len), 2 TL Back­pul­ver, 1 Pri­se Salz, 50 g Zart­bit­ter­scho­ko­la­de (gibt es auch lac­to­se­frei), etwas But­ter oder Mar­ga­ri­ne zum Ein­fet­ten der Muffinformen.

Zeit: ca. 20 Minu­ten, Back­zeit 35 Minuten.

Zube­rei­tung:

Den Back­ofen auf 180°C vorheizen.

Die Boh­nen durch ein Sieb abgie­ßen und kurz unter flie­ßen­dem Was­ser abspü­len. Anschlie­ßend die Boh­nen pürie­ren. Das geht mit einem Pürier­stab oder im Mixer. Die Boh­nen sol­len kom­plett püriert sein und kei­ne Stück­chen mehr haben.

Dann zur Boh­nen­mas­se die Eier, das Jogurt, Kakao­pul­ver, Zucker, Back­pul­ver und eine kl. Pri­se Salz zuge­ben und alles zu einem Teig vermischen.

Die Zart­bit­ter­scho­ko­la­de grob ras­peln und die Hälf­te der Ras­peln unter den Teig rüh­ren. Den Rest der Scho­ko­ras­peln zur Sei­te stellen.

Ein Muf­fin­blech mit 8 Mul­den oder 8 ande­re Muff­in­for­men ein­fet­ten. Das ist wich­tig, denn die Muf­fins kön­nen sonst leicht in den For­men kle­ben bleiben.

Den Teig in die Muff­in­for­men ver­tei­len und im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 180°C in mitt­le­rer Höhe ca. 35 Minu­ten backen.

Nach der Back­zeit die For­men aus dem Ofen neh­men und die übri­gen Scho­ko­ras­peln auf die noch hei­ßen Muf­fins streu­en. Dann haf­ten sie gut auf den Muf­fins und wer­den beim Ser­vie­ren nicht verstreut.

Die Scho­ko­la­den­muf­fins aus­küh­len las­sen und aus den For­men nehmen.

Die Kon­sis­tenz der Scho­ko­la­den­muf­fins glu­ten­frei ist unge­fähr so wie die von Brow­nies. Sie sind also schön saf­tig – und LECKER.

 

Viel Spaß bei Backen und Naschen wünscht

moon­bird