Was tun, wenn schon wie­der Rote Bete in der Bio-Kis­te sind?

Mit dem Ende des Herbs­tes beginnt in der Küche die Zeit der Wur­zel­ge­mü­se. Die­se las­sen sich gut ein­la­gern und sind daher den gan­zen Win­ter über ver­füg­bar. Daher spie­len Wur­zel­ge­mü­se in der regio­na­len und sai­so­na­len Küche im Win­ter eine wich­ti­ge Rol­le und sind in mei­ner Bio-Kis­te immer mit dabei. Damit die Spei­se­kar­te dabei nicht ein­tö­nig wird, pro­bie­re ich immer wie­der neue und manch­mal auch etwas unge­wöhn­li­che Rezep­te aus.

Schokokuchen saftig

Als mir die Koch­re­zep­te für Rote Bete aus­gin­gen, fiel mir die­ses Rezept für Scho­ko­ku­chen mit Rote Bete wie­der ein. Davon hat­te ich mal gehört und habe es nun aus­pro­biert. Das Ergeb­nis war super lecker. Die­ser Scho­ko­ku­chen ist schön saf­tig und die Rote Bete schmeckt man nach dem Backen nicht mehr. Bei mei­ner Fami­lie, von denen eini­ge Rote Bete gar nicht mögen, habe ich die­se Son­der­zu­tat nicht gleich erwähnt. Erst als der gan­ze Scho­ko­ku­chen auf­ge­ges­sen war, habe ich das Geheim­nis des Scho­ko­ku­chen saf­tig gelüf­tet. Fazit: Die­ser Kuchen kommt ins Fami­li­en­koch­buch!

Schokokuchen saftig backen – So geht‘s

Rezept für eine Spring­form (stan­dard)

Zuta­ten: 2 – 3 rote Bete, 200 g But­ter oder Mar­ga­ri­ne, 135 g Mehl (emp­foh­len wird Din­kel­mehl, da es mehr Flüs­sig­keit auf­nimmt), 1 gehäuf­ter TL Back­pul­ver, 5 Eier, 150 g Zucker, 3 EL Kakao­pul­ver, 200 g Bit­ter­scho­ko­la­de, 4 EL Espres­so.

Zeit: ca. 40 Minu­ten, plus 40 – 45 Minu­ten Back­zeit.

Zube­rei­tung:

Die Rote Bete weich kochen, schä­len, etwas abküh­len las­sen und pürie­ren.

Die Scho­ko­la­de in einem hei­ßen Was­ser­bad schmel­zen, dann den Espres­so und die But­ter hin­zu­fü­gen und wei­ter im Was­ser­bad las­sen, bis auch die But­ter geschmol­zen ist. Die Eier tren­nen, das Eigelb schau­mig schla­gen. Nun zuerst das Rote-Bete-Mus, dann das Eigelb in die Scho­ko­la­den­mi­schung ein­rüh­ren.

Das Eiweiß zu Schnee schla­gen, den Zucker unter­he­ben und die Eischnee­mas­se vor­sich­tig in die Scho­ko-Rote-Bete-Mas­se rüh­ren.

Das Mehl mit dem Back­pul­ver mischen. Mehl und Kakao mit der schau­mi­gen, roten Mas­se ver­mi­schen.

Schokokuchen saftig Teig

Das gan­ze gibt einen dun­kel­ro­ten Teig, der beim Backen scho­ko­la­den­braun wird.

In eine ein­ge­fet­te­te Spring­form fül­len und im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 180°C ca. 40 – 45 Minu­ten backen (eher 45).

Den Kuchen nach dem Abküh­len mit Puder­zu­cker bestreu­en.

Der Kuchen schmeckt auch noch am nächs­ten und über­nächs­ten Tag.