Rezept – Sirup aus Rhabarber

///Rezept – Sirup aus Rhabarber

Rezept – Sirup aus Rhabarber

Im April beginnt die Zeit den Rhabarber zu ernten. Die Rhabarberernte geht bis in den Juni hinein. Allerdings sind die dicken Rhabarberstangen schon bald zu Kuchen, Kompott und anderen leckeren Sachen verarbeitet.

Was bleibt sind die Reste an dünnen Rhabarberstengeln. Aber auch damit lässt sich etwas anfangen.

Mir ging es dieses Jahr so, dass ich eine Portion solch dünner Rhabarberstangen übrig hatte. Natürlich wollte ich die nicht wegwerfen. Aber es fand sich niemand bereit, diesen Rhabarber zu schälen – und selber machen… . Außerdem wäre dann nicht allzu viel übrig geblieben. So kam ich auf die Idee, es einmal mit Sirup aus Rhabarber zu versuchen. Das Ergebnis hat meine Erwartungen übertroffen. Denn der Rhabarbersirup war leicht herzustellen und schmeckt angenehm erfrischend.

Insgesamt haben wir jetzt 5 Flaschen (kleine) davon. Da der Tannenspitzen-Sirup schon fast verbraucht ist, kommt der Sirup aus Rhabarber genau zu richtigen Zeit.

Hier findest du mein Rezept für den Rhabarbersirup.

Sirup aus Rhabarber – So geht‘s

Rezept für ca. 1 Liter Rhabarber Sirup.

Zutaten: 500 g frischer Rhabarber (in meinen Fall dünne Rhabarberstangen), 1 l Wasser,  1 kg Zucker, 1 – 2 Zitronen.

Zeit: ca. 60 Minuten für die Zubereitung, 1 Tag zum Ziehen lassen.

Vorbereitung:

Die Rhabarberstängel waschen und wo nötig an den Enden etwas abschneiden. Es ist nicht nötig den Rhabarber zu schälen. Die Rhabarberstängel werden der Länge nach durchgeschnitten. Bei dünnen Stängeln wird nur einmal geteilt. Dann wird der Rhabarber in kurze Stücke geschnitten.

Zubereitung des Sirup:

Die Rhabarberstückchen mit der Hälfte des Zuckers vermischen und über Nacht ziehen lassen.

Am nächsten Tag in einem Topf mit heißem Wasser übergießen, zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten leicht kochen. Etwas abkühlen lassen und das Ganze durch ein Sieb gießen.

Damit der Sirup möglichst klar wird zusätzlich durch ein Tuch gießen und sehr gut abtropfen lassen.

Die Flüssigkeit erneut erhitzen, den restlichen Zucker einrühren und kurz aufkochen.

Inzwischen die Zitrone auspressen und den Zitronensaft zu der Flüssigkeit geben (abschmecken).

Am Ende den Sirup aus Rhabarber in gut gereinigte (am besten abgekochte), dichte Flaschen füllen und gleich verschließen. Bei den Flaschen solltest du sehr auf Sauberkeit achten.

Der Sirup lässt sich am besten an einem dunklen, kühlen Ort aufbewahren.

Rhabarbersirup hat eine angenehme rosa Farbe. Mit Mineralwasser gemischt kann man den Rhabarber gut herausschmecken.

 

Vorher habe ich schon Sirup aus Holunderblüten, Johannisbeeren, Holunderbeeren, Schlehensirup , Tannenspitzensirup und Hagenbuttensirup gemacht.

Viel Freude mit dem leckeren Sirup aus Rhabarber,

moonbird

 

By |2018-07-08T12:16:59+00:00Juli 8th, 2018|Categories: Ernährung|Tags: , , |Kommentare deaktiviert für Rezept – Sirup aus Rhabarber

About the Author:

Moonbird, heißt im alltäglichen Leben Karoline und verbringt so viel Zeit wie möglich in der Natur – am liebsten im Wald; Beruflich im Verlagswesen beschäftigt, daneben Meditationsleiterin. „Viele Menschen sehen sich heute als getrennt von der Natur. Es gibt hier den Menschen und dort die Natur. Ich fühle mich als Teil der Natur, verbunden mit allen Wesen. Menschen, Tiere und Pflanzen sind Mit-Lebewesen, auch wenn ich sie nicht immer verstehe – so leben wir doch gemeinsam in dieser Welt.“ Finden Sie uns auf Google+TwitterPinterestGoogle+ Autor