rezept spargel suppe veganSeit ich Bezie­he­rin einer Bio­kis­te bin, ent­ste­hen bei mir immer wie­der neue Rezep­te durch Impro­vi­sa­ti­on. Manch­mal sind die ver­bes­se­rungs­be­dürf­tig, was dann auch im 2. Anlauf meis­tens gelingt. Ande­re gelin­gen sofort. Und das sind meis­tens die ein­fa­chen Rezep­te.

Pas­send zur Sai­son habe ich eine

Spargelcremesuppe vegan mit Frühkartoffeln

gekocht. Und hier mein Rezept für 2 – 3 Por­tio­nen

Zuta­ten: 6 Stan­gen Spar­gel, 4 – 5 mit­tel­gro­ße Früh­kar­tof­feln, Salz, Mus­kat­nuss.

Zeit: ca. 30 Minu­ten

Zube­rei­tung:

Geschäl­ten Spar­gel weich kochen und das Spar­gel­was­ser auf­he­ben. Wer mag, kann 1 Tee­löf­fel Zucker zum Kochen hin­zu­ge­ben. Gleich­zei­tig kön­nen die Kar­tof­feln sepa­rat gekocht wer­den.

Die Spar­gel­stan­gen in ca. 3 cm lan­ge Stück­chen schnei­den. Spar­gel­köp­fe auf­he­ben, den rest­li­chen Spar­gel pürie­ren.

Kar­tof­feln schä­len und in einem klei­nen Topf mit etwas von dem Spar­gel­was­ser zer­stamp­fen. Auf dem Herd erhit­zen und lang­sam das Spar­gel­pü­ree unter­rüh­ren. Nach Bedarf noch löf­fel­wei­se von dem Spar­gel­was­ser unter­rüh­ren, bis die Kon­sis­tenz der Spar­gel­creme­sup­pe stimmt. Sal­zen und mit Mus­kat­nuss nach Belie­ben wür­zen.

Zum Abschluß noch die Spar­gel­köp­fe hin­zu­ge­ben und kurz mit anwär­men.

Fer­tig ist die Spar­gel­creme­sup­pe vegan!

Man kann auch die Mus­kat­nuss erst vor dem Ser­vie­ren auf die Sup­pe rei­ben (s. Foto).

Die­se Spar­gel­creme­sup­pe vegan ist ganz ein­fach zu kochen und der Spar­gel­ge­schmack passt gut zu den Früh­kar­tof­feln und bleibt den­noch erhal­ten.

Viel Spaß beim Aus­pro­bie­ren und guten Appe­tit,

moon­bird

 

Buch­tipp: